Entspannung durch Selbstmassage

Nacken Nackenschmerzen Massage Massageöl

 

 

Heute habe ich einen ganz besonderen Fitness Spa Tipp für Euch.

 

Wie wäre es nach dem Sport oder nach der Arbeit mit einer entspannenden Nacken – und Schultermassage, die jeder zu Hause allein durchführen kann?

 

Nacken – und Schultermassage

 

Diese einfache Massage wirkt sehr entspannend.

 

Wenn Du dich selbst massierst, lege ein Handtuch über die Lehne eines Sessels, und lehne Dich zurück, damit Du die Schultern und den oberen Rücken bequem erreichst. Du kannst Dich auch auf dem Bett auf ein Handtuch legen.

 

Trinke während der Massage mindestens 3 Gläser Wasser.

 

Gerade am Abend empfiehlt sich ein beruhigendes Massageöl, z. B. mit Lavendel.

 

 

Massage Öl Glücksgriffe Ruhe Lavendel

 

 

Ist die Verspannung durch Sport oder die Arbeit entstanden, empfehle ich Dir das Sport – Aktiv Massage – und Körperöl.

 

 

Massage Öl Sport Aktiv Pfefferminz

 

 

Los gehts:

 

Verschränke die Hände hinter dem Nacken. Lehne Dich leicht nach hinten, um den Hals sanft und vorsichtig zu dehnen. Verteile einen halben Teelöffel Massageöl auf Nacken und Schultern, um die Haut geschmeidig zu machen.

 

Setze die Finger rechts und links der Halswirbelsäule auf. Die Halswirbelsäule trägt das Gewicht des Kopfes. Im Nacken befinden sich komplexe Muskelgruppen, die für viele Bewegungen zuständig sind. Massieren seitlich der Halswirbelsäule mit kleinen, präzisen Bewegungen der Fingerspitzen auf und ab. Spüre, wie sich Verspannungen lösen. Auch Kopfschmerzen lassen sich so lindern.

 

Setze dich nun aufrecht hin, gut von Stuhl gestützt und mit entspannten Armen. Knete die Schultern kräftig mit den Fingerspitzen. Stell Dir vor die Schultermuskeln seien geschmeidig wie Teig. Arbeite Dich mehrmals vom Hals zu den Schultern vor und wieder zurück.

 

Jetzt massiere rechts und links der Wirbelsäule und die Schulterblätter – so weit du den Rücken erreichen kannst. Aber verrenke Dich nicht unnötig, sonst drohen neue Verspannungen. Knete stattdessen noch einmal die Schultern. Zum Schluss streiche mit den flachen Händen über Nacken und Schultern.

 

Probiere es einfach aus. Es ist so wohltuend. Du wirst es nicht bereuen.

 

Ich wünsche Dir viel Spaß. Für Fragen und Anregungen stehe ich natürlich gern per Mail zur Verfügung.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.